Das Jiu Jitsu Prinzip Siegen durch Nachgeben oder mache dir die Energie des Angreifer zu Nutze wird in den folgenden 4 Abwehrtechniken von Virgenie Pauly (Tori) und Jascha Bode (Uke) demonstriert.
Beim ersten Angriff will der Angreifer die Verteidigerin zu Boden stoßen. Durch ausweichen und abdrehen des Oberkörpers (Tai sabaki) lässt diese den Angriff ins Leere laufen, dabei schnappt sich die Verteidigerin den rechten Arm des und bringt ihn mit einem Armstreckhebel zu Boden. (Mit einer Form von Ude osae)

Bei dem zweiten Angriff weicht Virgenie genauso aus, kontrolliert den Angreifer aber noch im Stand mit einem Armstreckhebel (einer Form von Waki gatame)

Beim dritten Angriff, würgt der Angreifer die Verteidigerin und drückt sie rückwärts. Anstatt gegen den Angriff anzugehen, gibt die Verteidigerin nach, lässt sich zu Boden, und unter den Schwerpunkt des Angreifers fallen und wirft ihn mit einem „Kopfwurf“ ( Tomoe nage) über sich hinweg zu Boden.

Nun beim vierten Angriff zieht der Angreifer die Verteidigerin zu sich heran. Anstatt sich gegen den Zug zu sperren,überläuft die Verteidigerin ihn, bringt ihr rechtes Bein hinter das rechte Bein des Angreifers, bricht sein Gleichgewicht mit einem Handballenschlag ins Gesicht nach hinten und wirft ihn so mit einer Form von Soto otoshi zu Boden.

Siegen durch Nachgeben

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.